blog_stillepost-haende

Fotobeitrag zu “Stille Post” & 52 Songs

Im Moment ist es gerade wieder sehr ruhig im Episodenfilm, was an einem Mangel an Fotoausflügen und visuellem Output liegt. Es ist einfach zu kalt für draußen und drinnen ist am Wochenende überall soviel los und außerdem ist einfach sooo viel zu tun dass ich gar nicht weiß, wo mir der Kopf steht.

Nach langen Monaten des Wartens ist das Projekt “Stille Post” von Birgit nun abgeschlossen. Es war eines der tollsten (wenn nicht überhaupt das beste) Projekt, bei dem ich je teilgenommen habe. Die Idee war großartig und auch, dass es in der Umsetzung so verhältnismäßig gut geklappt hat war super. Wenn ihr euch die Ergebnisse ansehen wollt, dann hier entlang. Es lohnt sich! Dies heißt aber für mich, dass ich euch endlich meine Teilnahmsbilder zeigen kann.

Eigentlich unabsichtlich habe ich 2x teilgenommen. Das erste Bild ist folgendes:

Das Bild, das meine Vorgabe war, hatte etwas Weißes, sehr Zentralperspektivisches, das ich mitgenommen habe und außerdem einen starken hell/dunkel-Kontrast.

*

Die Vorgabe für das zweite Bild waren zwei aneinandergelehnte Fahrräder und das Schlagwort, das mir sofort dazu in den Sinn kam, war “Verbundenheit”. Da war mir gleich klar, welches Motiv es werden würde.

Die umschlungenen Hände bedeuten für mich Vertrauen, Sicherheit, Zuverlässigkeit, festgehalten werden und Liebe.

Alles Emotionen, die mir in unserer Wegwerfgesellschaft als nicht mehr sehr zeitgemäß erscheinen. Nicht sehr verbreitet oder geschätzt. Emotionen, die mich lange unhinterfragt begleitet haben und von denen ich lernen musste, dass sie einem einfach weggenommen werden können.

*

Mit dem Musikprojekt bin ich etwas hinterher weil ich letzte Woche nichts zu posten hatte, daher bekommt ihr jetzt 2 Themen.

Das 33. Wochenthema ist “Science Fiction“.

Dazu hatte ich im Allgemeinen sehr wenig Idee. Das ist einfach so gar nicht meins. Das einzige, was mir dazu eingefallen ist, war ein Werbespot, der mich sehr fasziniert hat, bei dem ein ziemlich grausames Computerspiel gezeigt wurde und mit dieser Musik hinterlegt wurde, als Werbung für die Playstation 2. Passt nicht wirklich, aber was Besseres hab ich nicht ^.^

*

Das 34. Thema gefällt mir deutlich besser, das lautet Gewitter. Meine Wahl dazu kann ich nicht näher erklären, die hat mehr auf einem Gefühl basiert und passt irgendwie stimmungsmäßig und tontechnisch, für mich…

About these ads

Published by

Paleica

Schütze Aszendent Jungfrau, Freudianer, Tolkienist, Freizeitfetischist, zwanghaft neurotisch, begeisterungsfähig, Kommunikationsjunkie, Träumermädchen. Ein Kopf voll Gefühl, ein Herz voll Gedanken.

33 thoughts on “Fotobeitrag zu “Stille Post” & 52 Songs”

  1. …lt. heutigem Wetterbericht wirst Du bald wieder fotografieren:-) Es wird warm. Bis zu den Bergspitzen. Naja, bei uns ist schon warm. Fast zu warm, wenn ich an die Wochen zuvor denke…

    Das Händebild ist wirklich toll. Mag ich sehr, weil die Farben sehr stimmig zur Erläuterung sind. So wie man es liest, so schaut es sich auch an:-)

    1. jaaa ich hab die wärme schon gespürt und die ersten sonnenstrahlen gleich genutzt um zum einen endlich mein eigenes projekt zu fotografieren und zum anderen auch sonst noch ein paar bilder zu machen (: ich finds herrlich, aber heut ists wieder düster.

      es freut mich, wenn man in dem bild das erkennt, was ich damit ausdrücken wollte. vielleicht schaffe ich es mittlerweile, mehr stimmung in meine bilder zu bringen und brauche deswegen weniger text? das wäre ja richtig positiv einzuschätzen ^.^

      1. …düster ist es hier seit Tagen. Mal hell, mal dunkelgrau. Aber warm…
        Ja, bei Dir erkennt man immer den Sinn des Bildes.
        Mehr oder weniger Text? Das liegt bei jedem Künstler selbst. Solange Du nicht das Gefühl hast, dass Du Dich rechtfertigen musst, ist es nicht zu viel Text. Wenn das eintritt, dann verstehen die anderen Deine Bilder nicht…

        1. das freut mich sehr zu hören. einen beitrag hab ich im petto, da wird es wieder bisschen gedankeninput geben. sonst liegt mir das grad nicht so.
          danke für deine lieben worte!

  2. Wettermaessig kann ich mich hier ja nicht beklagen, ausser dass es bei 40 Grad und mehr teilweise einfach zu heiss ist um auf Motivsuche zu gehen. Der Schweiss rinnt und die Kamera mag die Hitze dann auch nicht besonders, also warten wir hier auf etwas Abkuehlung :-)
    Bild ein kommt bestens mit der Zentralperspektive und den hell/dunkel Kontrasten. Auch die Spiegelung gestaltet die Aufnahme noch zusaetzlich.
    Die umschlungenen Haende sind fotografisch auch klasse dargestellt und passen optimal zu Deiner Beschreibung. Vertrauen, Sicherheit, Zuverlässigkeit, fuer viele leider nicht mehr praesent und sehr sehr wertvoll.

    saludos

    1. das glaub ich – da hast du wieder das andere extrem. ich kann mich bei keinem der beiden extreme aufraffen und mit der kamera rauszugehen. das macht einafch keinen spaß. ich drück dir die daumen, dass es bald wieder etwas kühler wird!

      danke für deinen kommentar und dein lob zu den beiden bildern.

  3. An die “Verbundenheit” kann ich mit gut erinnern. An die Flamingos nicht. Obwohl ich alles durchgeschaut habe.
    ich weiß noch gar nicht, wie ich das bei mir veröffentlichen soll. Habe ja auch mitgemacht, aber nur einmal, lach.
    War eine spannnende Sache, das finde ich auch.

    1. ja die flamingos sind zwar nett aber auch keine fotografische meisterleistung. ich war selber nicht ganz glücklich, habe aber zu dem zeitpunkt nichts besseres gefunden für mein vorgängerbild. die hände waren dafür richtig durchdacht und inszeniert. es freut mich aber natürlich sehr, dass sie auch aufgefallen sind.

      1. Inzwischen habe ich deine Flamingos auch gesehen. Aber sie passen doch vorzüglich zu dem Vorgängerbild.
        Aaah, die Hände hast du extra dafür fotografiert. super!
        Die sind sowas von wundervoll, die stehen wahrlich für Verbundenheit. So einfach und soooo wirkungsvoll!

        1. freut mich, dass du sie gefunden hast und dass du auch findest, dass sie passen. ich war vom vorgängerbild echt sehr beeindruckt, aber es war für mich schwer, da was rauszunehmen und ich finde auch, dass das bild gut passt, auch wenn es jetzt nicht so ein auffälliges bild ist wie die hände.
          ja, ich hab das schon extra dafür gemacht (:

  4. Ich war ja schon ein wenig irritiert eben wegen der Flamingos in der Vorschau, das Händebild kannte ich natürlich schon, weil wir ja in einer Gruppe waren :)

    Beide sind sehr schön geworden. Dem Federvieh fühl ich mich lustigerweise gerade besonders nah, weil ich gestern im Park Enten knipsen war. Hab mir gerade auch die komplette Datei der Stillen Post heruntergeladen und werde heute abend nochmal alles ganz in Ruhe anschauen. Und Flamingos suchen ^^

    1. ich kenne deine schuhe auch, hihi. find ich cool dass wir auch so knapp hintereinander waren und die bilder auch noch ein gemeinsames thema haben, gewissermaßen.

      ich hoffe, du hast die flamingos gefunden. ein bisschen schade, dass sie niemandem aufgefallen sind, aber es wundert mich nicht, es ist halt keine fotografische meisterleistung und nicht mehr als ein netter schnappschuss.

  5. Liebe Christina, diesmal ist mein Favorit das Bild Nummer 2. Du weisst, ich mag Fotos, die Geschichten erzählen, bzw. assoziieren und da kam bei mir persönlich bei dem 2. Bild mehr herüber. Das Foto ist so schlicht wie einfach und gerade das, finde ich, ist die Kunst des “Real Life”. Perfekt die Bildaufteilung und perfekt die Farben und die Schärfe. Toll. Wunderschön.
    LG von Rosie

    1. ich glaub in dem fall werden fast alle das 2. bild bevorzugen, weil es einfach irgendwie ruhiger ist und objektiv denke ich das ‘bessere’ fotos. umso mehr froh bin ich, dass ich 2x mitmachen durfte, denn auch wenn ich das vogeltier mag, auf das 2. bild bin ich doch ein wenig stolz. und es freut mich, dass es euch allen gut gefällt!

  6. oh, das foto mit den ineinander verschlungenen händen finde ich super! schon allein wie du auf die idee gekommen bist bzw. das thema interpretiert hast ist sehr schön. und überhaupt kann ich dir da nur zustimmen. das ist wirklich das symbol für vertrauen und verbundenheit schlechthin! :)

    dankeschön! ich mag die ersten beiden auch total gerne. meine schwester ist einfach eine hübsche. und diese farben liegen mir halt auch total… ich hab ja immer befürchtet, dass sich auf dem ersten film nicht viel brauchbares befinden würde, aber die fotos gefallen mir sehr und ich bin jetzt fan von analoger fotografie! ^^

    nicht wahr? wir hatten mit diesen glückskeksen echt eine menge spaß! war einfach witzig. vor allem, weil wir halt eigentlich gar nicht backen oder so können und dann ganz überrascht darüber waren, dass die geschmeckt haben.
    die idee dazu stammt übrigens ursprünglich von einem mann. ;)

    du hast dir mal einen zeh gebrochen? oh mann, das stell ich mir ja äußerst schmerzvoll vor! wir haben da so eine blöde ecke im badezimmer (badewanne…) an der hab ich mir mal den kleinen zeh so richtig krass angeschlagen. der ist ganz blau geworden und angeschwollen und das hat schon übelst geschmerzt… da will ich mir gar nicht vorstellen wie es ist, wenn der sogar gebrochen ist.

    oh, dann wünsche ich dir mal viel spaß heute bei der austellung!
    ich bin gespannt was du so davon zu erzählen hast.
    genau, ich meine die gängigen filme kriegt man ja noch ohne probleme, aber es gibt ja durchaus etwas außergewöhnlichere filmformate und da dürfte es mittlerweile schon etwas schwieriger sein filme zu finden. wenn es sie überhaupt noch gitb…

    das kann ich nur bestätigen. wir mädels ticken da echt anders. jungs sind da her locker, da verläuft sich freundschaftlicher kontakt oft einfach so.

    1. danke mal wieder für die lieben worte zum bild (: ich wollte dieses bild mit ihm ja schon lange machen (hatte mal mit meinem exfreund eins gemacht, aber das war zum einen nur ein handyschnappschuss und zum anderen halt aus offensichtlichen gründen nicht mehr wirklich verwendbar) und das projekt hat mir den anstoß dazu gegeben, es endlich umzusetzen. war eins der vielen motive, die in meinem kopf sind und einmal umgesetzt werden wollen. ich sollte echt mal wieder ne liste schreiben.

      ein glück bist du eines besseren belehrt worden und hast gesehen, dass die fotos superschön geworden sind (: ist der 2. film denn schon in arbeit?
      sag mal, mit welchen objektiven arbeitest du eigentlich mit der digitalen?

      das glaub ich gern. solche aktionen sind immer wieder lustig. es gäbe ja soviele coole dinge die man mal ausprobieren sollte. wenn man nur für alles die zeit hätte!

      ja, ich hab mir sogar 2x nen zeh gebrochen. zum glück nicht die große, aber es war schmerzhaft genug. und der eine ist leider nicht mehr grade zusammengewachsen. doof. aber ich denke, böse verstaucht oder gebrochen macht jetzt schmerztechnisch da nicht mehr so den unterschied.

      die ausstellung war übrigens toll. immer wieder faszinierend, in welchen momenten menschen fotografiert werden, wieviel persönlichkeit so ein foto besitzt und bei welchen ereignissen diese fotografen dabei waren.

  7. Oh ich liebe es!!! Das 2. woah… sehr toll…
    Ausdrucken und ab an die Wand…
    Sehr toll diese Tiefenschärfe… und hach… ich bin gerade sprachlos ich mag das soo sehr =)

  8. Das mit dem bloggen kann ich momentan sehr gut nachvollziehen! Geht mir ähnlich. Aber das Händebild finde ich total schön! Vorallem, was du damit verbindest!

    1. danke für deine lobenden worte! mit dem bloggen ist es grade wieder mal so eine sache. mir kommt vor, das ist iregndwie der spirit der ersten jahresmonate. das is oft so, dass es erst gegen ende des jahres wieder voller wird im episodenfilm.

  9. Liebe Paleica :)

    das sind zwei ganz, ganz besonders schöne und auch berührende Bilder von dir .. bin absolut begeistert!!

    Diese Gefühle ..Werte .. sie scheinen leider in unserer schnellebigen Gesellschaft an Bedeutung zu verlieren, in dem Maße, wie es manchen Menschen scheinbar nicht mehr wichtig ist, zu geben, da zu sein … irgendwie scheint alles nicht nur schneller und hektischer, sondern auch kälter und egoistischer zu werden. Und so entsteht immer mehr Leere in uns, in den Seelen..die man irgendwie zu füllen versucht und oft gelingt es einfach nicht.

    Beide Songs find ich klasse – bin eh großer Placebo-Fan :)

    Ganz liebe Grüße an dich..und hoffentlich wird’s bald wieder ruhiger bei dir – und das Wetter “ausflugs- und fotografiertauglich” :)

    Ocean

    1. danke für das lob liebe ocean, ich freu mich sehr, dass dir die bilder gefallen!!! und auch, dass du (und was du) zu den anderen dingen etwas geschrieben hast. ich seh das sehr ähnlich.
      ich mag placebo auch sehr gern, aber live muss ich gestehen haben sie mich etwas enttäuscht.

      ja ich bezweifle dass die zeit in den nächsten monaten mehr wird (: aber mal sehen, wo die prioritäten liegen werden. wenns wieder schöner und wärmer is wird auf jeden fall wieder mehr fotografiert!

  10. Zwei schöne Lieder hast du ausgewählt. :)

    Dann gefällt mir das erste Foto ausgesprochen gut! Ein schönes Motiv, dazu im oberen Bildteil angenehme Farben auf dem Wasser. Überhaupt gefällt mir hier das Großflächige der Hochkantaufnahme. Gut getroffen! :)

    Die Nuss

  11. Liebe Paleica, ich habe mich mal durch einige Grupppenergebnisse des Projektes Stille Post geklickt und finde diese Idee und ihre Umsetzung absolut faszinierend.
    Sei herzlich gegrüßt von:
    Beate

    1. oh danke liebe bea, das freut mich sehr zu hören!! schön, dass es dir gefällt. ich hab mir letztens auch das ganze ‘buch’ angesehen und ich bin echt begeistert, was da für kunstwerke eingereicht wurden.

  12. Liebe Paleica,

    sorry, dass ich wieder erst nach einer halben Ewigkeit zum Kommentieren komme v.v
    Deine Fotos sind sehr schön. Besonders die Hände. Die sind mir schon besonders positiv aufgefallen, als Birgit uns die Datei zum Korrekturlesen geschickt hat!
    Einfach perfekt, vor allem in Kombination mit den beiden Fahrrädern sahen sie total gut aus. Aber natürlich auch so als Einzelstück :)

    Das erste Foto finde ich auch gelungen.

    Ich sollte jetzt auch mal über das Projekt bloggen… irgendwie komme ich da nicht wirklich zu.

    Der Point.

    1. es wundert mich nicht, ein 365er nimmt einfach irre viel zeit in anspruch, da kommt man dann wohl blogtechnisch kaum mehr zu anderen dingen wenn man nicht grade nichts anderes zu tun hat den ganzen tag was wohl selten der fall ist.
      ich freu mich trotzdem, dass du mal wieder kommentieren hier bist und natürlich acuh, dass dir die bilder gefallen (:

  13. Ja, das mit den weggenommenen Emotionen kenne ich auch. Das tut sehr lange weh. Und dann muss man sich auch noch dafür rechtfertigen, dass es wehtut. Einziger Ausweg: es irgendwann wieder wagen.
    Blöd nur, dass wir die alten Schmerzen mitnehmen, dass sie sich zu richtigen Ängsten auswachsen können. So entsteht eine doofe, dast unauflösbare Spannung.
    Ich finde das Foto mit den Händen sehr schön, wie Du Dir wohl denken kannst.

    1. ja, du sagst es. das ist genau der punkt. nicht nur, dass es schon schwer genug ist, verstehen es auch die wenisten und bewerfen einen mit binsenweisheiten. aber man kann sich da eh nur selber helfen, meistens…

      danke für das lob zum hände-foto!

  14. na ja, das mit den schatten ist mir auch mal eher zufällig aufgefallen. wenn man gerne porträtfotos macht achtet man ja doch mehr darauf. bei landschaftsaufnahmen lassen sich schatten ja schlecht vermeiden, aber wenn man menschen fotografiert nervt es ja, wenn man im gesicht seltsame schatten hat. ;)

    oho, ich habe weniger eine liste als ein skizzenbuch in das ich ideen aufmale. da haben sich mittlerweile so einige, auch aufwendigere sachen, angesammelt und die werde ich jetzt in nächster zeit hoffentlich nach und nach mit meiner besten freundin wieder umsetzten können. ich freu mich schon darauf und bin gespannt was dann letztlich so dabei herauskommt. ^^

    auf die nachtaufnahmen oder die HDR-gebäude von dir wäre ich ja mal gespannt. das sähe bei dir sicherlich toll aus. setzt das mal ganz oben auf die liste! :)

    ja, also der erste film ist gerissen als er fast ganz voll war. da haben nicht mehr viele fotos gefehlt und das war echt total ärgerlich. waren halt auch ein paar von weihnachten selbst mitdabei und das wären sicherlich nette schnappschüsse fürs familienalbum gewesen. aber na ja, anchließend habe ich eben ein bisschen gegoogelt und relativ schnell ausgefunden was mein papa da falsch gemacht hat. wenn man weiß wie’s geht ist das nicht sonderlich schwer… aber du weißt ja… männer können schlecht zugeben, wenn sie auf einmal feststellen, dass sie was doch nicht können.^^
    das canon ist eins mit festbrennweite, das andere nicht. ich habe halt den vorteil, dass mein papa ein verkappter hobbyfotograf ist. er kann’s eigentlich nicht wirklich und hat auch keinen guten blick dafür, aber seine ausrüstung ist nicht schlecht. ;) äußerst praktisch für die tochter.
    ich muss sagen, dass mir auch die beiden objetive die ich für meine zenit gekauft habe total gut gefallen. die sind echt klasse, obwohl sie schon so alt sind.

    ich dachte auch, dass das bei mir mal besser wird. aber das habe ich aufgegeben. ich kann immer noch kein blut sehen und schmerzen mag ich auch nicht sonderlich. ich bin ein kleiner angsthase, damit muss ich leben.

    nein, ein normales iphone4. das war vom preis her doch noch mal ein unterschied und ich muss sagen, dass ich bisher total zufrieden damit bin. hab erst ein wenig mit fotoapps usw. rumgespielt, aber es ist defnitiv cool.
    das beste ist aber die sms flatrate. yeah, endlich… ^^

    1. ja da hast du wohl recht, das is bei porträts halt nochmal eine zusätzliche challenge. vielleicht auch ein grund, warum ich ‘inszenierte’ fotografie nicht so mag. viel zuviel worauf man achten muss beim erstellen eines settings +g+

      oh das ist ja schön. ich kann leider sowas von gar nicht zeichnen, von dem her wär ein skizzenbuch nix für mich. ich war immer schon ein schreiberling. ich bin schon schwer gespannt auf deine umsetzungen (; die nachtaufnahmen sind im moment noch realistischer, da ich leider keine hdr-software hab. aber es wär natürlich ur toll wenn ich dazu ein weitwinkel hätte. herrje. ich muss diesen job wohl wirklich kriegen!!!

      das glaub ich. ich hätt bestimmt geweint und meinen papa geschimpft! aber hauptsache jetzt wisst ihr wies geht!
      mein papa hat von meiner mama vor 15 jahren eine canon eos geschenkt bekommen, deswegen hab ich auch eine analoge kamera. aber halt nur mit dem standard-kit, also leider keine festbrennweite oder so. aber ich könnte trotzdem mal wieder einen film kaufen, eigentlich. allerdings bräuchte ich dann sicher auch wieder so einen akku und ach.
      was hast du denn für die zenit für objektive?

      geht mir genauso. ich muss halt damit leben dass meine schmerzgrenze sehr niedrig is und ich auch regelmäßig zu weinen anfange. tja. pech gehabt. und rot werd ich auch immer noch wegen jeder kleinigkeit. ein jammer.

      das is super (: mit welchen apps hast du denn jetzt erstmal so rumgespielt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s